Über uns Prädikate Mittelstufenschule Verwaltung Galerie Schüler Schülervertretung (SV) Schulsozialarbeit Streitschlichter Erasmus+ Schulhund "Spot" Eltern Lehrer Förderverein Termine Berufsvorbereitung Theater Unterricht Archiv Kontakt Barrierefreie Schule Impressum

Preisverleihung "Starke Schule"

WWS belegt Spitzenplatz beim Wettbewerb

Kultusminister Alexander Lorz zeichnete im Rahmen einer Preisverleihung in Wiesbaden Hessens beste Schulen aus, die zur Ausbildungsreife führen. Ersten Presseveröffentlichungen zufolge belegten gleich zwei heimische Schulen hervorragende Plätze beim Wettbewerb „Starke Schule“, der von der Hertie-Stiftung ausgeschrieben wird. Dabei musste sich die Schule im Emsbachtal, die im Landeswettbewerb Platz 5 belegte, der Westerwaldschule Waldernbach geschlagen geben, die mit ihren bereits mehrfach ausgezeichneten Konzepten einer erfolgreichen Berufsorientierung auf Platz 2 kam und sich über ein Preisgeld in Höhe von 3500,00 € freuen kann, mit dem auch zukünftig Projekte und Ideen unterstützt werden, die die Schulentwicklung noch weiter voran bringen.

„Frühzeitige Berufsorientierung beginnt bei uns in Jahrgangsstufe 5 und ist in einem differenzierten überfachlichen Lehrplan der Schule verankert.“, so Olov-Koordinatorin Genia Gütter. „Ein weiterer wichtiger Baustein ist das Kompetenzfeststellungsverfahren in Jahrgangsstufe 7. Ab Jahrgangsstufe 8 kommt die Schulpartnerschaft mit der Wilhelm-Knapp-Schule in Weilburg hinzu, die den Mittelstufenschülern ermöglicht, sich in fünf verschiedenen Berufsfeldern zu orientieren. 14 tägige Betriebspraktika in den Jahrgangsstufen 8 und 9 und Portfolios zur Berufsorientierung runden das Angebot ab. Berufsberatung durch Frau Genia Gütter sowie Frau Annemie Riebel von der Arbeitsagentur helfen den Schülern der Jahrgangsstufen 9 und 10 bei der Berufsorientierung bzw. beim Finden einer passenden weiterführenden Schule. Externe Partner veranstalten in der Westerwaldschule Bewerbertrainings. Eltern und Schüler werden auf Elternabenden von Bildungsberaterin Jacqueline Würz vom Hessencampus über mögliche Anschlüsse nach dem Abschluss informiert.“

„Ein besonderer Glücksfall ist der Berufseinstiegsbegleiter Wolfram Dorn vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V., durch dessen Einsatz ein überproportional hoher Anteil von Jugendlichen mit Hauptschaulabschluss in Ausbildungen vermittelt wird.“, so Schulleiterin Manuela Gros. Netzwerkpartner aus der Schulpartnerschaft mit der IHK und führende heimische Betriebe wie beispielsweise die Firmengruppe beck + heun und roka oder die Stefan Schmidt GmbH stehen den Schülern für Betriebserkundungen, Expertenbefragungen und Schülerpraktika zur Verfügung. Ein guter Weg zu einem Ausbildungsplatz und so ist schon so mancher Westerwaldschüler zum Ausbildungschampion geworden.

Christoph Fay vom Bund Deutscher Arbeitgeber (BDA) würdigte in seiner Laudatio für die Schule nicht nur deren wohldurchdachtes Berufsorientierungskonzept. Er hob darüber hinaus die überall beobachtbare soziale Kompetenz der Schülerinnen und Schüler hervor, in der die Konzepte der Schule zum sozialen Lernen Früchte tragen, seien es die Schulsanitäter, die „Digitalen Helden“, das Methoden- und Förderkonzept, das Trainingsraumprogramm, der Schulhund, das Sozialzertifikat und der musische Schwerpunkt „Theater“, den fünf Schüler in beeindruckender Weise bei der Preisverleihung durch eine unterhaltsame Darbietung vorstellten.

Kein Wunder also, dass Feierstimmung an der gesamten Westerwaldschule herrscht, denn die gesamte Schulgemeinde, alle Schüler, Lehrer, Eltern und Netzwerkpartner haben zu diesem Erfolg maßgeblich beigetragen und sind stolz auf die Auszeichnung und die Würdigung ihrer langjährigen Bemühungen um eine zeitgemäße und hochwertige Bildung und Erziehung.

Bildnachweis: Hertie Stiftung / Gerald Ulmann

„Starke Schulen“ freuen sich bei der Preisverleihung in Hessen

Bildnachweis: Hertie Stiftung / Gerald Ulmann

Gruppenbild 2. Platz: Westerwaldschule Waldernbach. Gewinner und Partner bei der Preisverleihung „Starke Schule“ in Hessen, v.l.n.r. Dr. Frank Martin (Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Hessen), Prof. Dr. R. Alexander Lorz (Minister im Hessischen Kultusministerium), Christoph Fay (BDA, Deutsche Lufthansa AG), Nadja Müller (Schülerin), Dr. Antje Becker (Gemeinnützige Hertie-Stiftung), Noah Heun (Schüler), Michael Münch (Deutsche Bank Stiftung), Genia Gütter (Konrektorin)

Bildnachweis: Hertie Stiftung / Gerald Ulmann

Christoph Fay (BDA, Deutsche Lufthansa AG) gratuliert der zweitplatzierten Westerwaldschule Waldernbach bei der Preisverleihung „Starke Schule“ in Hessen, v.l.n.r. Genia Gütter (Konrektorin), Michael Münch (Deutsche Bank Stiftung), Christoph Fay (BDA, Deutsche Lufthansa AG), Dr. Antje Becker (Gemeinnützige Hertie-Stiftung)