Berufsmesse an der WWS

Bereits zum dritten Mal richtete die Westerwaldschule Waldernbach eine schulinterne Berufsmesse aus, die den Schüler/innen der Klassen 8, 9 und 10 die Möglichkeit gab, 12 heimische Firmen und Institutionen in jeweils zwei Workshops näher kennen zu lernen.

Auch für die Anbieter ist dies eine gute Möglichkeit, mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu potenziellen Auszubildenden zu knüpfen.

Seit der ersten Stunde dabei sind: Albert Weil KG, Firmengruppe Beck und Heun / Roka, Hermann-Automation, Kreissparkasse Limburg. Seit letztem Jahr mit im Boot die Pflegeschule des Krankenhauses Weilburg und Aldi Süd.

Ganz neu hinzugekommen sind: Harmonic Drive, Feig Electronic, Schornsteinfeger Esch, Pflegepartner Limburg Aktiv und für den Interessenverband DeHoGa Herr Güth von der „Lochmühle“ sowie die Firma Suboga aus Mengerskirchen.

Impressionen

In diesem Jahr haben es sich auch die Bürgermeister Herr Scholz und Herr Jung nicht nehmen lassen, sich bei einem Rundgang über die Messe zu informieren.

Wie immer wurden alle Gäste vom Service-Team der WWs begrüßt, die auch dafür sorgten, dass nichts an Ausstattung fehlte und die Präsentationen reibungslos verlaufen konnten.

Fazit aus dieser spannenden Veranstaltung: Es ist gut und richtig, Anbieter und Nachfrager auf dem heimischen Ausbildungsmarkt möglichst früh und intensiv zusammenzubringen, weil so die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Die hohen Vermittlungszahlen der Westerwaldschule in Ausbildung und die vielen erfolgreichen Berufswege, die daraus erwachsen, zeigen, dass die mit ihrem Berufsorientierungskonzept auf dem richtigen Weg ist.