Komfortzone für die WWS

Ein außergewöhnliches Projekt für ihre Projektprüfung haben sich die Schüler Guiliano Cancasci, Niclas Hennig und Jannik Tautphäus vorgenommen.

Da es in einer Schule immer an Sitzgelegenheiten für die Pause mangelt, warum nicht mal eine chillige Sitzecke aus Europaletten bauen?

Gesagt, getan: Das Projekt wurde geplant, die Baupläne erstellt, die Kosten erstellt und los ging es mit der Arbeit.

Zunächst sollte der Förderverein für die Finanzierung angefragt werden und die Schüler hatten auch schon einen Antrag gestellt. Dann aber entschieden sie sich, die Kosten für das Projekt selbst zu tragen und die Sitzecke, bestehend aus einem Tisch und einer Sitzbank, der Schule zu stiften.

Diese großzügige Spende hat denn auch die Schulleiterin und die Mentorin des Projekts sehr erfreut. „Spitze“ kann man da nur sagen bei so viel Engagement und Großzügigkeit.

Die Sitzgruppe hat einen tollen Platz in der Mensa gefunden und wird von den Mitschüler*innen gerne genutzt.

Vielen Dank Guiliano, Niclas und Jannik!