"Jugend kann die Welt bewegen"

Projekttage an der Westerwaldschule Waldernbach

Im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie „Vielfalt Westerwald“ fand an der Westerwaldschule in Waldernbach ein spannendes Projekt für alle neunten Klassen statt.

Das Projektteam des Vereins Creative Change arbeitete vom 21. bis 24. August mit den Schülerinnen und Schülern zum Thema Demokratie-Erziehung.

Jeder Projekttag startete mit einer kurzen Theaterszene, in welcher den Schülerinnen und Schülern Problemsituationen aus dem Alltag vorgespielt wurden. Damit gelang es den Darstellern auf sehr unterhaltsame Art schwierigere Themen fassbar zu machen und zur Auseinandersetzung zu ermutigen.

Im anschließenden Gespräch agierte jeweils ein Darsteller als Moderator, der Fragen und Ideen mit den Schüler*innen austauschte. Gemeinsam versuchten die Teilnehmenden die Szenen zu verstehen, und diskutierten, wie und warum solche Situationen überhaupt entstehen. Anschließend formulierten sie angeregt Ideen und Lösungen, die auf die dargestellten Probleme und Themen der Szenen angewandt werden könnten.

In einem nächsten Schritt wurden die Schülerinnen und Schüler motiviert, selbst Szenen zu entwickeln und sie mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern szenisch darzustellen. So hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Themen oder Situationen, mit welchen sie in ihrem schulischen oder auch außerschulischen Alltag konfrontiert werden, einzubringen und Lösungsvorschläge direkt in dem Rollenspiel auszuprobieren.

Diese Kombination von interaktivem Theater und politischer Bildung fand bei den Schüler*innen der Westerwaldschule großen Anklang. Durch diese Methodik erlernten und trainierten sie auf unterhaltsame Art und Weise altersgerecht Zivilcourage und soziale Kompetenzen. Die Vermittlung von Werten wie Toleranz, Empathie und die Bereitschaft zur aktiven Verbesserung der Gesellschaft stärkte den Demokratiegedanken der Schüler.

Damit vermittelte das Projekt nicht nur Wissen, sondern ermutigte die Teilnehmer ganz im Sinne des Projekttitels „Jugend kann die Welt bewegen“, Eigenverantwortung zu übernehmen, um aktive Gestalter ihres Lebens zu werden.

Die Projekttage wurden in Kooperation mit dem Förderverein der Westerwaldschule Waldernbach organisiert von „Vielfalt Westerwald“, einem Zusammenschluss der Kommunen Dornburg, Elbtal, Mengerskirchen und Waldbrunn, die gemeinsam eine Partnerschaft für Demokratie bilden und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert werden.